shopping-bag 0
Artikel: 0
Zwischensumme: 0,00 
Zum Einkaufswagen Zur Kasse

Blog des TSV Crailsheim

01.09.2019 SV Leingarten – TSV Crailsheim 0:5

mily: ‚Trebuchet MS‘,sans-serif;“>Auch sein drittes Spiel der Landesligasaison 2019/2020 gewann der TSV Crailsheim. Beim Aufsteiger SV Leingarten gelang den Gelb-Schwarzen ein deutlicher 5:0-Erfolg. Damit sind die Horaffen als einziges Team mit neun Punkten derzeit Spitzenreiter der Landesliga.

Bereits die erste Möglichkeit in der fünften Spielminute gehörte den Crailsheimern. Danny Thomas‘ Torschuss wurde von einem Leingartener Abwehrspieler geblockt. Wenige Zeigerumdrehungen später bereitete Thomas den Crailsheimer Führungstreffer vor. Er brachte den Ball in den Sechzehnmeterraum, in dem Daniele Hüttl wartete, um zum 1:0 für die Gäste abzustauben. Weitere zehn Minuten danach legte Tim Messner mit einem schön getretenen Freistoß das 2:0 nach. In der 31. Spielminute war es wieder Messner, der aus der Distanz erneut sehenswert traf. Zwischenzeitlich verpassten es Hannes Wolf und Dennis Schwenker, die Torausbeute für den TSV Crailsheim zu erhöhen. Gleich im Anschluss an den dritten TSV-Treffer, versäumte Daniele Hüttl bei einer Großchance das vierte Tor. Dieses gelang Niklas Diehm in der 36. Spielminute, indem er SVL-Torspieler Marco Randaccio umlief und zum 4:0 einschob. Vor der Halbzeitpause ergab sich für Danny Thomas nochmal eine Gelegenheit. Randaccio verhinderte zunächst jedoch einen noch klareren Rückstand der Gastgeber.

Im zweiten Spieldurchgang blieben die Horaffen die aktivere Mannschaft. Nach rund einer Stunde Spielzeit hatte Tobias Hertfelder das nächste Crailsheimer Tor auf dem Fuß. Das Zuspiel von Niklas Diehm setzte Hertfelder allerdings knapp neben das Gehäuse der Einheimischen. Hannes Wolf netzte in der 75. Spielminute dagegen eine Hereingabe des eingewechselten Marcel Maneth zum 5:0 für den TSV Crailsheim ein. In der Schlussphase wäre bei guten Torchancen für Marcel Maneth und den ebenfalls eingewechselten Florian Immel ein noch deutlicherer Erfolg der Gelb-Schwarzen möglich gewesen. Doch auch so stellen die drei Siege an den ersten drei Spieltagen einen Traumstart für die Hohenloher dar.               

TSV Crailsheim 1846: Weiß, Wolf, Fuchs, Hüttl (76. Saket), Messner (71. Immel), Thomas (71. Maneth), Wagemann, Hertfelder (81. Farkas), Krebs, Schwenker, Diehm

Torfolge: 0:1 Daniele Hüttl (8.), 0:2 Tim Messner (18.), 0:3 Tim Messner (31.), 0:4 Niklas Diehm (36.), 0:5 Hannes Wolf (75.)