shopping-bag 0
Artikel: 0
Zwischensumme: 0,00 
Zum Einkaufswagen Zur Kasse

Blog des TSV Crailsheim

04.03.2018: TSV Crailsheim – SV Fellbach 3:1

Horaffen mit zweitem Arbeitssieg in Folge

Hüttl und Wolf treffen beim 3:1-Erfolg gegen Fellbach

Der TSV Crailsheim startet perfekt in die Landesligarückrunde. Dem 2:0-Sieg beim SV Leingarten folgte gestern ein 3:1-Heimerfolg gegen den SV Fellbach.

Bereits in der 6. Spielminute gab es die erste Tormöglichkeit für die Gastgeber. Jörg Munz lupfte den Ball nur knapp am Gästetor vorbei. Zwölf Minuten später lag die Kugel im Netz. Daniele Hüttl stieg nach einer schönen Flanke von Tamás Herbály hoch und köpfte das 1:0 für die Horaffen. Es dauerte über eine halbe Stunde bis die Gäste vom SV Fellbach ihre ersten nennenswerten Offensivaktionen hatten. Zuerst ging ein Schuss von Filip Jaric in der 32. Spielminute noch weit am Crailsheimer Tor vorbei. Wenige Zeigerumdrehungen später holte Jens Strohm einen Strafstoß für die Gäste heraus. Den Foulelfmeter verwandelte Philipp Hörterich souverän zum Ausgleich. Die Antwort der Gelb-Schwarzen ließ nicht lange auf sich warten. Hannes Wolf erzielte in der 42. Spielminute nach Vorarbeit von Tim Messner den erneuten Führungstreffer für den TSV Crailsheim. Kurz vor der Pause parierte TSV-Keeper Thomas Weiß einen starken Abschluss von Robin Binder. Somit blieb es beim Halbzeitstand von 2:1 für die Heimmannschaft.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte kam erneut Hannes Wolf zu einer guten Tormöglichkeit. Fellbachs Torspieler Philipp Gutsche hielt jedoch seinen Schuss fest. Danach ergab sich im Anschluss an einen Eckball der Gäste eine Gelegenheit zum Ausgleich. Insgesamt kontrollierten in der zweiten Halbzeit allerdings die Horaffen das Spiel. Die Heimelf erspielte sich mehrere Torchancen. Mehr als ein Pfostentreffer durch einen Kopfball sprang nur zunächst nicht dabei heraus. In der 85. Spielminute sorgte Daniele Hüttl für die Erlösung bei den Einheimischen. Einen Traumpass von Tamás Herbály verwertete Hüttl zum 3:1.

Crailsheims Trainer Michael Gebhardt sprach nach der Partie von einem wichtigen Arbeitssieg. „Nach einem engen Spiel in der ersten Halbzeit, haben wir aufgrund der zweiten Hälfte verdient gewonnen. Vor allem in der letzten halben Stunde haben wir uns spielerisch viele Möglichkeiten erarbeitet und dann das Spiel verdient für uns entschieden“, so der Horaffen-Coach.

von Sebastian Karg

TSV Crailsheim 1846: Weiß, Herbály, H. Wolf (88. Lopez), Hossner (90. Rümmele), Hüttl, Munz (88. Düll), Hertfelder, Messner, Wagemann, Krebs (73. Başlı), Weinberger

Torfolge: 1:0 Daniele Hüttl (18.), 1:1 Philipp Hörterich (37., Foulelfmeter), 2:1 Hannes Wolf (42.), 3:1 Daniele Hüttl (85.)