shopping-bag 0
Artikel: 0
Zwischensumme: 0,00 
Zum Einkaufswagen Zur Kasse

Blog des TSV Crailsheim

04.08.2019 WFV-Pokal: TSV Crailsheim – VfB Neckarrems 2:0

Horaffen kegeln Verbandsligisten aus dem Pokal

TSV Crailsheim gewinnt mit 2:0 gegen den VfB Neckarrems

von Sebastian Karg

Mit 2:0 besiegte der Landesligist TSV Crailsheim den Verbandsligisten VfB Neckarrems in der ersten Runde des DB Regio-wfv-Pokals. Die Neuzugänge Niklas Diehm und Kevin Lehanka feierten mit ihren Treffern einen gelungenen Pflichtspieleinstand bei den Horaffen.

Bereits in der dritten Spielminute köpfte Diehm die Gelb-Schwarzen mit 1:0 in Führung. Zuvor lupfte Jörg Munz einen Freistoß vor das Gästetor, so dass Diehm nur noch einzunicken brauchte. Auch in der Folge war der Neuling vom SV Westheim ein Aktivposten bei den Crailsheimern, der immer wieder im gegnerischen Strafraum auftauchte. In der 15. Spielminute legte mit Danny Thomas ein weiterer Neuzugang fast das 2:0 nach. Tim Messner steckte den Ball überragend auf Thomas durch. Neckarrems‘ Torspieler Luis Miguel Rodrigues Loucao verhinderte jedoch den zweiten Gegentreffer der Gäste. Danach blieb die Heimelf dennoch die aktivere Mannschaft. Jörg Munz versuchte es kurz darauf aus der Distanz. Kevin Lehanka staubte in der 27. Spielminute zum 2:0 ab, nachdem Rodrigues Loucao den Torschuss von Danny Thomas nicht festhielt. Vor der Pause ergaben sich für den VfB Neckarrems Chancen zum Anschlusstreffer. Zunächst ging Nesreddine Kenniche alleine aufs TSV-Tor zu, lupfte den Ball über Horaffen-Keeper Thomas Weiß, aber eben auch über das Crailsheimer Gehäuse. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit parierte Weiß einen gefährlichen Freistoß von Carmine Pescione.

Die zweite Spielhälfte startete mit weiterhin offensiv eingestellten Hausherren. Danny Thomas packte einen grandiosen Distanzschuss aus, den Luis Miguel Rodrigues Loucao gerade noch über den Querbalken lenkte. Nach rund einer Stunde Spielzeit ergaben sich Großchancen auf beiden Seiten. Erst stand Carmine Pescione völlig frei vor dem Crailsheimer Tor. Sein Abschluss landete auf der Querlatte des Tores. Dann setzte Tim Messner auf der anderen Seite Kevin Lehanka toll in Szene. Lehanka blieb allerdings an Rodrigues Loucao hängen. In der Schlussphase wollten es die Gäste noch einmal wissen und drängten die Einheimischen in die Defensive. Viktor Ribeiro, Nesreddine Kenniche und Carmine Pescione erarbeiteten sich Möglichkeiten für Neckarrems, doch die Horaffen-Abwehr hielt dem VfB-Sturmlauf stand. Für die Gelb-Schwarzen ergaben sich zahlreiche Kontergelegenheiten zum 3:0. Die beste dieser Gelegenheiten vergab Florian Immel nach einer Hereingabe von Daniele Hüttl.

TSV Crailsheim 1846: Weiß, Lehanka, Messner (83. Immel), Rümmele (88. Saket), Munz (86. Farkas), Thomas, Wagemann, Hertfelder, Krebs, Schwenker, Diehm (71. Hüttl)

Torfolge: 1:0 Niklas Diehm (3.), 2:0 Kevin Lehanka (27.)