Blog des TSV Crailsheim

06.06.2015: FC Viktoria Backnang – TSV Crailsheim 3:2

te Kevin Rangnick zum 3:2-Sieg für die Gastgeber.

Bei der Gästemannschaft wurde Mittelfeldregisseur Hannes Wolf geschont. Er bekam im Hinblick auf die am Mittwoch beginnende Relegation eine Auszeit. Dafür lief der Crailsheimer Spielführer Jörg Munz nach einer wochenlangen Verletzungspause in Backnang wieder von Beginn an auf. Munz war es auch, der nach elf Spielminuten den ersten Torabschluss verzeichnete. Aufgrund der hohen Temperaturen brauchte die Partie einige Zeit, um etwas in Fahrt zu kommen. Zehn Minuten nach der Möglichkeit des Kapitäns brachte eine starke Aktion von Pascal Hopf das Tor der Einheimischen in Gefahr. Nach schöner Vorarbeit von Anil Öztürk kam Hopf im Strafraum zum Torschuss. Viktoria-Torspieler Maximilian Hübsch lenkte den Ball gerade noch über den Querbalken. Kurz darauf hatte Anil Öztürk die nächste Gelegenheit für die Horaffen, konnte diese aber ebenfalls nicht zur Gästeführung verwerten. Auf der anderen Seite musste Valentin Wolf, der erneut den etatmäßigen Crailsheimer Stammkeeper Thomas Weiß vertrat, einen Kopfball von Arbenit Kryeziu parieren. In der 37. Spielminute fiel dann nahezu aus dem Nichts das 1:0 für Viktoria Backnang. Fatmir Sylaj wurde mit einem langen Ball von Viktor Ribeiro bedient. Sylaj enteilte der kompletten TSV-Abwehr und schob den Ball lässig an Valentin Wolf vorbei ins Tor. Noch vor der Pause erzielte Anil Öztürk mit einem schönen Distanzschuss aus rund 25 Metern den Ausgleich. Mit dem 1:1 ging es folglich in die Kabinen.

Direkt nach dem Wiederanpfiff ging die Heimelf durch Fatmir Sylaj zum zweiten Mal in Front. Sylaj ließ Valentin Wolf mit seinem Traumschuss keine Chance. Viktoria Backnang war an diesem Tag die etwas spiel- und lauffreudigere Mannschaft und verdiente sich damit die Führung. Trotz der bevorstehenden Relegation, wollten sich die Gelbschwarzen aber nicht geschlagen geben. Andrey Nagumanov köpfte schließlich nach einer knappen Stunde den erneuten Ausgleich, nachdem Pascal Hopf zuvor an Maximilian Hübsch gescheitert war. Wenige Minuten später verhinderte Valentin Wolf mit einem starken Reflex einen weiteren Treffer der Heimmannschaft durch Viktor Ribeiro. Für Crailsheim hatte Sturmspitze Pascal Hopf die Großchance zur erstmaligen TSV-Führung in diesem Spiel. Er kam jedoch nicht an Maximilian Hübsch vorbei. Als sich im Karl-Euerle-Stadion schon alle auf eine Punkteteilung einstellten, war Kevin Rangnick zur Stelle, der mit dem dritten Viktoria-Treffer in dieser Partie für einen erfolgreichen Saisonabschluss der Backnanger sorgte. Beim TSV Crailsheim steht nun am Mittwoch die erste Runde in der Relegation zur Verbandsliga an. Im Metzinger Nachbarort Riederich treffen die Horaffen um 18 Uhr auf den VfL Pfullingen.

TSV Crailsheim 1846: V. Wolf, Öztürk, König, Hossner, Hopf (81. Hüttl), Sipahi, Rümmele, Wappler (87. Burkert), Munz (65. Tim Hertfelder), Blümel, Nagumanov

Torfolge: 1:0 Sylaj (37.), 1:1 Öztürk (41.), 2:1 Sylaj (47.), 2:2 Nagumanov (59.), 3:2 Rangnick (88.)