shopping-bag 0
Artikel: 0
Zwischensumme: 0,00 
Zum Einkaufswagen Zur Kasse

Blog des TSV Crailsheim

06.10.2019: TSV Crailsheim – TSV Pfedelbach 4:1

Souveräner Erfolg gegen Schlusslicht Pfedelbach

Landesligist TSV Crailsheim hält Anschluss an Spitzenreiter Satteldorf

Bei Dauerregen gewann der TSV Crailsheim auf dem Kunstrasenspielfeld neben dem Volksfestplatz souverän mit 4:1 gegen den TSV Pfedelbach. Während die Horaffen dadurch mit lediglich zwei Punkten Rückstand Anschluss an den Spitzenreiter SpVgg Gröningen-Satteldorf halten, bleiben die Gäste auf dem letzten Tabellenplatz der Landesliga.

Die erste Tormöglichkeit der Partie erspielte sich Daniele Hüttl in der dritten Spielminute. Seinen Schuss lenkte Pfedelbachs Keeper Dennis Petrowski über den Querbalken. Für die Gäste schloss Jens Schmidgall zehn Zeigerumdrehungen danach erstmals gefährlich ab. Der Ball flog rechts am Crailsheimer Gehäuse vorbei. Wiederum zehn Minuten später hatte Nico Hütter das Spielgerät sicher auf seinem Fuß, vertändelte die Kugel jedoch fahrlässig im eigenen Strafraum. Marcel Maneth stand parat und schob zum 1:0 für die Heimelf ein. Der TSV Pfedelbach antwortete direkt mit einem starken Distanzschuss von Kaan Uner, den Horaffen-Keeper Lars Albig klasse parierte. Nachdem Marc Wagemann und Niklas Diehm zunächst mit ihren Chancen zum 2:0 scheiterten, legte Kevin Lehanka nach schöner Vorarbeit von Daniele Hüttl in der 41. Spielminute den zweiten Crailsheimer Treffer nach.

Die Hausherren blieben auch im zweiten Spielabschnitt aktiv. Nach knapp einer Stunde Spielzeit traf Hannes Wolf aus der Distanz trocken zum 3:0. Vorlagengeber war dieses Mal Torschütze Kevin Lehanka. Hannes Wolf bereitete mit einem langen Ball den vierten Treffer der Horaffen vor, der Marcel Maneth mit einem frechen Heber in der 62. Spielminute gelang. In der Folge hätten die Einheimischen den Vorsprung weiter ausbauen können. Marcel Maneth traf den Torpfosten. Danny Thomas scheiterte mit einer Großchance nach einem Zuckerpass von Niklas Diehm. In der 74. Spielminute erzählten die Pfedelbacher ihren Ehrentreffer. Michael Blondowski verwertete eine Flanke des fünf Minuten zuvor eingewechselten Goran Terzic. Kurz darauf war es wieder Blondowski, der erst auf der Torlinie von Marc Wagemann gestoppt wurde. Zwischenzeitlich schoss Daniele Hüttl den Ball unter Bedrängnis links am Pfedelbacher Kasten vorbei. So blieb es beim 4:1 für den TSV Crailsheim.

TSV Crailsheim 1846: Albig, Wolf (68. Thomas), Lehanka (82. Immel), Fuchs, Hüttl, Maneth (68. Saket), Rümmele, Wappler (74. Weinberger), Wagemann, Schwenker, Diehm

TSV Pfedelbach: Petrowski, K. Schmidgall (69. Terzic), Hütter (30. Blondowski), Schilling, Lück, S. Uzuner, J. Schmidgall, K. Uzuner (77. Simon), Ehrle, Gebert, Krämer

Torfolge: 1:0 Marcel Maneth (23.), 2:0 Kevin Lehanka (41.), 3:0 Hannes Wolf (60.), 4:0 Marcel Maneth (62.), 4:1 Michael Blondowski (74.)

 

von Sebastian Karg