Blog des TSV Crailsheim

08.03.2020: TSV Crailsheim – SV Leingarten 1:1

In einem schwachen Landesligaspiel konnte der SV Leingarten den Spitzenreiter durch einen späten Treffer ärgern und einen Punkt abnehmen. Der TSV Crailsheim war besser in die Partie gestartet und die bestimmende Mannschaft in der ersten Halbzeit. Auffälligster Akteur war hier Kevin Lehanka, der sich ein ums andere Mal eine gute Torchance erarbeitete oder gut eingesetzt wurde, aber im Privatduell mit Keeper Marco Randaccio den Kürzeren zog. In Minute 28 kam Leingarten zur ersten Chance, als Nick Rieker den Ball zufällig an den Pfosten köpfte. Mit einem guten Angriff über die rechte Seite kam der TSV in Minute 40 dann zur Führung: Hüttl setzte sich durch, spielte den Ball hinter die Abwehr, von wo Marcel Maneth den Ball als Letzter über die Linie drückte. Ohne weitere Aktivitäten ging es in die Halbzeit.
Die zweite Hälfte war geprägt von viel Ballbesitz für die Gelb-Schwarzen und lauernden Gästen. Klare Torchancen waren Mangelware. Das Spiel plätscherte vor sich hin, keiner wollte in das entscheidende Risiko gehen. Quasi aus dem Nichts kamen die Gäste dann zum Ausgleich: Nach einem Eckball von Nick Rieker konnte der großgewachsene Thomas Hagel den Ball in die Maschen köpfen. Im Anschluss an den Ausgleich, kam der TSV noch zweimal gefährlich vor das Tor der Gäste, aber die Chancen von Messner und Hüttl fanden nicht den Weg ins Tor. Trotz des Unentschiedens bleibt Crailsheim Tabellenführer, Leingarten sammelt einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. da
Aufstellungen:
TSV Crailsheim:
Weiß – Krebs (ab 68. Fuchs), Weinberger, Wagemann, Rümmele – Wolf, Schwenker, Maneth (ab 79. Thomas) – Hüttl, Lehanka, Messner
SV Leingarten:
Randaccio – J. Werner, N. Werner, Yaramaz (ab 64. Önsöz), Hagel, Karr – Stubert (ab 72. Zamzow), Rieker, Wiedmann (ab 64. Selami) – Gashi, Kone (ab 81. Kopek)
Torfolge:
40. Minute, Marcel Maneth, 1:0
79. Minute, Thomas Hagel, 1:1