shopping-bag 0
Artikel: 0
Zwischensumme: 0,00 
Zum Einkaufswagen Zur Kasse

Blog des TSV Crailsheim

11.03.2018: TSV Schornbach – TSV Crailsheim1:1

Gerechte Punkteteilung

Zwei Crailsheimer Siegen zum Rückrundenstart in der Landesliga folgte gestern ein 1:1-Unentschieden beim TSV Schornbach.

Die erste Gelegenheit der Partie hatte Georgios Mahlelis in der zehnten Spielminute für die Gastgeber. Danach waren die Horaffen das stärkere Team. Nach einem Foul an Tim Messner im Schornbacher Sechzehnmeterraum zeigte die souverän leitende Schiedsrichterin Melissa Joos in der 13. Spielminute auf den Punkt. Beim fälligen Strafstoß trat der Gefoulte selbst an. Schornbachs Keeper Carl-Anders Zimmermann parierte. Trotzdem blieben die Crailsheimer spielbestimmend. Jörg Munz kam innerhalb kurzer Zeit zu zwei Abschlüssen. In der 27. Spielminute hatte Tim Messner eine Freistoßmöglichkeit. Tamás Herbály erzielte in der 38. Spielminute beinahe die Gästeführung. Erst in der Schlussphase der ersten Spielhälfte trat Schornbachs Offensive wieder in Erscheinung. Dominik Parham fiel im Anschluss an eine unübersichtliche Situation der Ball auf den Fuß. Er verfehlte das Crailsheimer Tor knapp. So blieb es beim Halbzeitstand von 0:0.

Im zweiten Durchgang wurden die Hausherren besser. Nico Klasik kam in der 63. Spielminute zu einer guten Kopfballchance. Gleich danach parierte Crailsheims Torspieler Thomas Weiß einen gefährlichen Freistoß von Timo Morawietz. In der 70. Spielminute verpasste Fabian Burkhardt mit einer Großchance das 1:0 für den TSV Schornbach. Vier Minuten später traf Nico Klasik dann im Anschluss an einen Einwurf von Ulas Yagmur zur Führung für die Heimelf. Auswärtsspiele mit einem solchen Verlauf verloren die Hohenloher in der Hinrunde regelmäßig, doch gestern hielt die Freude der Einheimischen nicht lange. Einen weiteren Einwurf von Marcel Hossner nutzte Tamás Herbály zum Ausgleichstreffer für die Gäste. In der Schlussphase vergaben Dominik Parham und Fabian Burkhardt Möglichkeiten auf drei Punkte für die Gastgeber. Jörg Munz verpasste in der Nachspielzeit den Lucky Punch für die Horaffen, deren Trainer Michael Gebhardt sich mit der Leistung seines Teams dennoch zufrieden zeigte. „Wir haben die Zweikämpfe bei den schweren Platzverhältnissen auf dem kleinen Kunstrasen gut angenommen“, lobte Gebhardt seine Spieler. Nach dem Spielverlauf betrachtete er das 1:1 als gewonnenen Punkt. „Damit bleiben wir in der Rückrunde weiter ungeschlagen und gehen ohne Druck aber mit Selbstvertrauen in das Heimspiel gegen den Tabellenführer SV Breuningsweiler“, freute sich der Horaffen-Coach.

von Sebastian Karg

TSV Crailsheim 1846: Weiß, Herbály, Düll (77. Krebs), H. Wolf, Hossner, Hüttl (84. Başlı), Munz, Hertfelder, Messner, Wagemann (77. Diether), Weinberger

Torfolge: 1:0 Nico Klasik (74.), 1:1 Tamás Herbály (77.)

Besonderes Vorkommnis: Tim Messner (Crailsheim) verschießt Foulelfmeter (13.)