Blog des TSV Crailsheim

12.02.2017: TSV Crailsheim – SV Ornbau 8:1

Die Intensivität der Vorbereitung des TSV Crailsheim auf die Landesligarückrunde nimmt zu. Die vergangene Trainingswoche endete mit einem anspruchsvollen Wochenende für die Herrenfußballer der Horaffen.

Am Samstag stand ein von Chefcoach Thomas Ackermann organisierter Trainingstag in Feuchtwangen auf dem Programm. Hier wurden einmal andere Sportarten getestet, um Koordination, Ausdauer, Konzentration und den Umgang mit psychischem Druck zu üben. Der Vormittag begann mit einem Boxtraining beim Boxclub Feuchtwangen. Die Fußballer wurden hierbei von aktiven Boxtrainern und Boxern angeleitet und durften mit diesen zusammen trainieren. Dieses Training war sichtlich anstrengend, hat den TSV-Spielern aber nichtsdestotrotz großen Spaß bereitet. Anschließend ging es zum Mittagessen in den Landgasthof Walkmühle, um sich für das Nachmittagsprogramm zu stärken. Nach dem Essen folgte nämlich eine Art Biathlon. Dabei verausgabten sich die Crailsheimer in den Disziplinen Laufen und Schießen. Die Schützengesellschaft Feuchtwangen stellte hierfür ihre Schießsportanlage zur Verfügung und half den Ballsportlern beim Umgang mit den Sportgewehren. Zum Tagesausklang kam es im Hallenbad zur Entspannung.

Tags darauf beschäftigten sich die Horaffen wieder mit ihrer angestammten Sportart. Das Testspiel gegen den mittelfränkischen Bezirksligadritten SV Ornbau gewannen die Gelb-Schwarzen mit 8:1. Für den TSV Crailsheim trugen sich in dieser Partie Marcel Maneth (2), Pascal Hopf (2), Hannes Wolf, Jan Schreiner, Medet Gökdemir und Daniele Hüttl in die Torschützenliste ein. Zudem parierte der gut aufgelegte TSV-Keeper Valentin Wolf einen Foulelfmeter.