shopping-bag 0
Artikel: 0
Zwischensumme: 0,00 
Zum Einkaufswagen Zur Kasse

Blog des TSV Crailsheim

12.11.2017: TV Oeffingen – TSV Crailsheim 3:2

Der gleiche Ausgang wie jedes Jahr

Wie in jedem Jahr bisher, mussten die Hohenloher ihr Landesligaspiel auf dem schwer bespielbaren Oeffinger Kunstrasen antreten. Auch im dritten Anlauf unterlagen die Horaffen den Gastgebern. Dabei lief das Spiel gut an für die Gäste. Daniele Hüttl kam nach einer Flanke von Tamás Herbály zu einer Kopfballmöglichkeit. Eine weitere Gelegenheit ergab sich für Hüttl nach starker Vorarbeit von Tim Messner. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurde das Spiel offener. In der 43. Minute ließ TSV-Keeper Thomas Weiß einen Fernschuss von Ali Cetin abklatschen. Marcel Willberg nutzte den Nachschuss zum 1:0 für den TV Oeffingen. Die Gäste erzielten im direkten Gegenzug den Ausgleich. Daniele Hüttl traf nach einem langen Ball von Spielführer Jörg Munz zum 1:1.

In den zweiten Spieldurchgang starteten die Einheimischen stürmisch. Ali Cetin und Piero Stampete hätten die Heimelf erneut in Führung bringen können. Cetin war zu überrascht, als er wenige Meter vor dem Tor den Ball auf den Fuß gespielt bekam. Stampete wurde von Crailsheims Innenverteidiger Tobias Hertfelder gestoppt. Danach spielte nur noch der TSV Crailsheim nach vorne. Mert Sipahi und Jörg Munz scheiterten noch mit dem Crailsheimer Führungstreffer, Tim Messner verwandelte in der 67. Minute einen Freistoß direkt zum 2:1 für die Horaffen. Hannes Wolf und Mert Sipahi verpassten es nachzulegen.

In der 79. Minute köpfte Ali Cetin aus dem Nichts eine Flanke von Sascha Beck ins Netz. Auf einmal war der TV Oeffingen zurück in der Partie. Kurz vor dem Schlusspfiff legte Vorlagengeber Beck im Anschluss an einen Oeffinger Freistoß selbst per Kopf das 3:2 für die Rot-Weißen nach. Somit musste der TSV Crailsheim seine Heimreise aus Oeffingen wieder einmal mit leeren Händen antreten.

Oeffingen – Crailsheim 3:2 (1:1)

Tore: 1:0 Marcel Willberg (43.), 1:1 Daniele Hüttl (44.), 1:2 Tim Messner (67.), 2:2 Ali Cetin (79.), 3:2 Sascha Beck (88.)

TSV Crailsheim: Weiß, Herbály, Düll, Wolf, Hüttl, Sipahi, Munz, Hertfelder, Messner, Wagemann, Weinberger

(Sebastian Karg)