Blog des TSV Crailsheim

15.09.2013: TSV Michelbach/Bilz – TSV Crailsheim 1:3

hätte es in den entscheidenden Situationen mehr Cleverness und Fortune bedurft. Die Rollen zu Beginn der Partie waren klar verteilt. Die Gäste hatten mehr Ballbesitz. Michelbach suchte und bekam bei Kontern gute Chancen. Auch Crailsheim blieb offensiv nicht untätig. Die zweite gefährliche Annäherung ans Tor von Daniel Kranz brachte das 0:1. Daniele Hüttl legte den Ball mit viel Übersicht auf Jörg Munz, der in der 25. Minute mit der Vollendung keine Mühe mehr hatte. Bis zur Pause waren die Gäste dann Herr im Ring und standen durch Anil Öztürk kurz vor dem 0:2.

Nach Wiederbeginn kam das Team von Manfred Schmierer gegen den nun etwas fahrigen Tabellenführer besser ins Spiel. In der 58. Minute köpfte Florian Eißen eine Flanke von Dario Patané zum Ausgleich ins Gästetor. Das Momentum sprach jetzt für die Bilzkicker; der Gast wirkte angezählt. Sieben Minuten nach dem Michelbacher Treffer dann die Schlüsselszene. Eine Freistoßflanke aus dem Halbfeld war lange unterwegs und konnte dennoch nicht geklärt werden. Tobias Hertfelder köpfte zum 1:2 ein. Keine sechzig Sekunden später ein Gästekonter, bei dem der Michelbacher Verteidigung fast nichts mehr übrig blieb, als das Leder ins eigene Tor zu grätschen. Die Partie war durch und Crailsheim hätte noch weitere Treffer erzielen können. (juwa)