Blog des TSV Crailsheim

18.05.2014: TSV Crailsheim – SV Wachbach 4:0

längerer Durststrecke wieder einen Heimerfolg feiern. Gegen den SV Wachbach gab es gleich einen 4:0-Sieg.

Der frischgebackene Bezirksligameister lud den Tabellenfünften aus Wachbach zum Tanz, den leider nur sehr wenige Zuschauer verfolgten. Die erste gute Chance der Partie konnten dann sogleich die Gäste verzeichnen, der auffällige Christoph Tremmel scheiterte jedoch an Thomas Weiß. Erst in der 28. Minute kam der gefährlichste Crailsheimer Angriff zustande, der sogleich in einem Tor endete: Arthur Reiswich verlängerte einen tollen Pass in der Luft auf Daniele Hüttl, der aus spitzem Winkel vollendete. Das Spiel befand sich auf einem guten spielerischen Niveau, Wachbach’s Tremmel konnte einen Freistoß nur knapp nicht verwerten. Mit dem Pausenpfiff erzielte Daniel Probst gekonnt das 2:0, nachdem er einen Gegenspieler und den Torhüter ausstiegen ließ.
In der zweiten Hälfte war Crailsheim spielbestimmend und kam auch folgerichtig zu weiteren Treffern. Nach einem langen Pass in die Schnittstellekonnte Arthur Reiswich den Ball ins lange Eck vollenden. Die Aktion des Spieltags gelang Hannes Wolf: Reiswich legte vom Sechzehnereck quer auf Wolf, der den Ball aus circa 22 Metern wunderschön ins lange obere Eck schoss. Fünf Minuten vor Ende scheiterte Sebastian Dörner für den SVW knapp am Pfosten und TSV-Schlussmann Weiß.

Aufstellung: Weiß, König, Wolf, Probst, Hüttl, Rümmele, Munz, Brenner, Reiswich, Hertfelder, Hossner