Blog des TSV Crailsheim

19.02.2017: E – Junioren Württembergische Meisterschaft Endrunde E-Junioren der SGM Satteldorf/TSV Crailsheim erkämpfen den 4. Platz

Die Reisegruppe machte sich mit einem Reisebus auf den Weg in das 180km entfernte Haigerloch (bei Balingen), wo die Endrunde um die Württembergische Meisterschaft der E-Junioren ausgespielt wurde. Mit an Bord waren 40 Schlachtenbummler die mit Trommeln, Tröten und Megaphon ausgestattet waren um die frisch gebackenen E-Junioren Bezirksmeister der SGM Satteldorf – Crailsheim zu unterstützen. Im ersten, sehr spannenden Gruppenspiel gegen den FV Löchgau ging die Truppe von Markus Hutzenlaub & Jörg Weiß mit einem 1:1 Unentschieden lTorschütze Hagen) vom Platz. Auch im zweiten Spiel des Nachmittags gegen den VFL Pfullingen konnte kein Sieger gefunden werden und die SGM trennte sich erneut 1:1 (Torschütze Tim Windsheimer). Somit stand fest, dass im letzten Gruppenspiel gegen den SSV Ulm nur ein Sieg reichte um das Halbfinale zu erreichen. In einem Spiel, das an Dramatik kaum zu überbieten war gewannen die Blau/Weißen durch ein Tor von Alex Jedich knapp aber verdient mit 1:0. Durch diesen Sieg, beendete der Bezirksmeister aus Hohenlohe die Gruppe B als Gruppensieger mit 5 Punkten und 3:2 Toren. Im Halbfinale traf man wie schon 1 Woche vorher in der Zwischenrunde auf den SSV Reutlingen. Nach 10 Minuten Spielzeit stand es 0:0 und somit musste ein 6 Meter Schießen den Finalgegner vom FV Ravensburg ermitteln. Den Jungs versagten hier leider die Nerven und man musste sich mit 2:4 geschlagen geben. Im kleinen Finale um den 3. Platz hieß der Gegner wie in der Vorrunde FV Löchgau, die sich mit 0:2 gegen die SGM durchsetzte. Somit erreichte die SGM Satteldorf – Crailsheim einen sehr guten 4. Platz von insgesamt 1200 Mannschaften aus ganz Württemberg. Die Fans konnten mit dem Erreichten sehr zufrieden sein und feierten die Mannschaft bei der anschließenden Siegerehrung. Die Krone um die Württembergische Meisterschaft sicherte sich der FV Ravensburg wiederum im 6 Meterschießen.

Mit dabei waren folgende Spieler: Keeper Henry Hutzenlaub, Janis Bauer, Maurice Hagen, Hannes Hubner, Paul Kraft, Tim Windsheimer, Alex Jedich, Marc Grom, Almir Useini und Thore Kreissl