shopping-bag 0
Artikel: 0
Zwischensumme: 0,00 
Zum Einkaufswagen Zur Kasse

Blog des TSV Crailsheim

19.11.2017: TSV Crailsheim II – SV Westgartshausen 2:1

Crailsheim gewinnt drei Punkte im Stadtderby

Gegen den SV Westgartshausen blieben drei Punkte im Schönebürgstadion. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung holt der TSV Crailsheim II einen 2:1-Heimerfolg.

Die Gastgeber starten auf ihrem Kunstrasenplatz wesentlich besser und aktiver in die Partie als die Gäste aus dem Teilort. Drei Anläufe bräuchte man, ehe ein langer Freistoß, den Michael Falk schnell ausführte, den Kopf von Sebastian Krüger fand und dieser das 1:0 markierte. Die Gelb-Schwarzen blieben in der Folge aktiver, nur elf Minuten später traf Chris Focke mit einer tollen Direktabnahme zum 2:0. Bedient wurde er vorher von Tim Klein, der einen weiten Einwurf von Sebastian Krüger mustergültig zurücklegte. Die nächste gefährlichere Szene des Spiels brachte auch gleich den Anschlusstreffer der Gäste: Daniel Probst bekam den Ball vor die Füße, zog ab und der Ball ging abgefälscht ins Crailsheimer Tor (32.). Kurz vor der Pause verpasste Andreas Klein für die Moles den Ausgleich, doch Alexander Krüger parierte mit einem schnellen Reflex auf der Linie.
Nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff war es erneut Klein, der gegen den gutaufgelegten Krüger im Tor der Horaffen den Anschluss verpasste. Drei Minuten später hätte der TSV dem Spiel eine Vorentscheidung geben können, als Tim Klein eine scharfe flache Flanke in den Sechzehner spielte, Freund und Feind am Ball vorbeizogen und Cengiz Korkmaz den Ball nicht im leeren Tor unterbrachte. In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Moles, die diese jedoch auf Grund einer starken Defensive um Maximilian Fritz nicht ummünzen konnten. Auch der eingewechselte Christian Bandel scheiterte mit der letzten großen Torchance an Alex Krüger, ehe Andreas Klein den Nachschuss erneut über das Gehäuse setzte (75.). da

Für den TSV spielten: Alexander Krüger, Fabian Fritz, Behrendt (ab 79. Schäfer), Maximilian Fritz, Apetrei, Falk, Focke, Hisenaj (ab 46. Renk), Korkmaz (ab 69. Hoss), Tim Klein, Sebastian Krüger

Für den SVW spielten: Wagner, Brenner, Schnell, Kaufer, Krauß, Muskat, Probst, Eregi, Lindenthal (ab 64. Bandel), Klein, Herbst