Blog des TSV Crailsheim

20.10.2013: TSV Hessental – TSV Crailsheim 1:3

auszuspielen oder in Tore ummünzen zu können. In der 14. Minute ein erster Warnschuss der Hessentaler: Keeper Weiß konnte mit den Fingerspitzen zur Ecke klären. Vier Minuten später war er machtlos, als Patrick Walz einen Freistoß unhaltbar ins Dreieck hämmerte. Tim Hertfelder, Raphael Klein und Hannes Wolf hatten noch vor der Pause Chancen den Ausgleichstreffer zu erzielen, sie schossen aber alle knapp am Tor vorbei. Direkt nach Wiederanpfiff klärte ein Hessentaler Verteidiger Daniele Hüttls Schuss auf der Linie. Hessental stand in der Folge sehr tief und kompakt, die Crailsheimer hatten Mühe das Abwehrbollwerk zu knacken. Erst ein Foulelfmeter in der 64. Minute brachte die Wende. Jörg Munz verwandelte zum 1:1. Nur drei Minuten später setzte sich Raphael Klein außen durch und vollendete ins lange Eck zum 1:2. Nach der Roten Karte für die Gastgeber, konnte der TSV Crailsheim seine spielerische Überlegenheit ausspielen, allerdings wurden selbst hochkarätige Chancen nicht verwertet. Jörg Munz und Raphael Klein liefen allein auf den Hessentaler Keeper zu, der jedoch in beiden Fällen super reagierte und die Möglichkeiten zunichte machte. Besser machte es Hannes Wolf, der nach schöner Vorarbeit von Jörg Munz, praktisch mit dem Schlusspfiff den 1:3 Endstand erzielte.

Aufstellung: Thomas Weiß, Tim Hertfelder (ab 79. Sören Hoss), Sebastian König, Tobias Hertfelder, Kai Rümmele, Anil Öztürk, Hannes Wolf, Jörg Munz, Fabian Geier (ab 60. Marcel Hossner), Raphael Klein (ab 86. Daniel Probst), Daniele Hüttl