Blog des TSV Crailsheim

23.11.2013: TSV Crailsheim – TSV Obersontheim 3:0

/div>

Mit zwölf Punkten Vorsprung geht der TSV Crailsheim in die wohlverdiente Winterpause und kann stolz auf das bisher Geleistete zurückblicken.

Die Vorzeichen vor dem Spiel in Crailsheim waren klar. Der TSV hatte das Ziel, seine überragende Siegesserie weiter auszubauen, während Obersontheim mit einem Sieg den Kontakt ans vordere Tabellendrittel halten wollte. Der TSV spielte von Beginn an sehr druckvoll und hatte nach wenigen Minuten schon eine gute Möglichkeit in Führung zu gehen. Der Schuss von Torjäger Daniele Hüttl nach langem Ball strich jedoch knapp am Tor vorbei. Crailsheim wurde seiner Favoritenrolle in dieser Phase der Partie vollauf gerecht und erspielte sich ein deutliches Übergewicht. In der 20. Minute nutzte Arthur Reiswich die Gelegenheit zur Führung für den TSV. Nur fünf Zeigerumdrehungen später erhöhte Daniele Hüttl auf 2:0. Der TSV blieb druckvoll, konnte jedoch das Ergebnis bis zur Pause nicht weiter ausbauen.

In der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern ein ausgeglichenes Spiel. Obersontheim stand nun kompakter und konnte die Partie offener gestalten. Die Defensive um Kapitän Kai Rümmele stand jedoch gewohnt sicher und baute ihre beeindruckende Serie auf neun Spiele ohne Gegentor aus. Klare Torchancen blieben in der zweiten Halbzeit auf beiden Seiten Mangelware. Und so dauerte es bis kurz vor Schluss, als Raphael Klein per Foulelfmeter den 3:0-Endstand herstellte. Der starke Daniele Hüttl war zuvor energisch in den Strafraum eingedrungen und konnte nur durch ein Foul gebremst werden. Es war ein verdienter Sieg des Tabellenführers gegen, vor allem in der zweiten Halbzeit wacker kämpfende, Obersontheimer. Die Männer von Oli Schwerin konnten somit ihre beeindruckende Serie auf 15 Siege in 15 Spielen ausbauen und schlossen die Hinrunde ohne Punktverlust ab.

Besondere Vorkommnisse: Da der eingeteilte Schiedsrichter einen Unfall hatte, wurde die Partie vom Lehrwart Thomas Göhring geleitet. (Christian Schöner)