shopping-bag 0
Artikel: 0
Zwischensumme: 0,00 
Zum Einkaufswagen Zur Kasse

Blog des TSV Crailsheim

28.04.2018: TSV Crailsheim – SV Schluchtern 1:0

Wichtiger Sieg lässt TSV aufatmen

Als in der 93. Minute der nach vorne gestürmte Keeper des SV Schluchtern  den Ball vom rechten Fünfmetereck vor das  Tor knallte, ein Crailsheimer Abwehrbein gerade noch zur Ecke klären konnte und anschließend der Schlusspfiff des Schiedrichters ertönte, konnte man das kollektive Aufatmen im Crailsheimer Stadion förmlich spüren. Landesligist TSV Crailsheim hatte verdient, wenn auch glücklich, einen wichtigen Dreier eingefahren.

Nach verhaltenem Beginn hatte der gut spielende Bubacar Saidy  in der 12. Minute die erste Chance. Er scheiterte aus spitzem Winkel am Torhüter des SV Schluchtern. In der 18. Minute dann fast der Führungstreffer für Crailsheim. Hannes Wolf traf nach einer Direktabnahme nach einer gut getimten Flanke von Jörg Munz nur die Querlatte. Schluchtern stand tief, konnte sich aber immer wieder über die rechte Crailsheimer Abwehrseite durchsetzen, ohne allerdings zum Abschluss zu kommen. Eine vergebene klare Einschussmöglichkeit für Schluchtern kurz vor der Halbzeit war noch zu verzeichnen.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs war Crailsheim am Drücker, ohne klare Chancen zu erspielen. Schluchtern stand tief und lauerte auf Konter. Ein weiter Einwurf von Hannes Wolf führte dann zum Tor des Tages. Der Ball wurde auf den  „langen Pfosten “ zu Tamas Herbaly verlängert, der aus kurzer Distanz einschoss. Fast im Gegenzug musste Thomas Weiss im Kasten des TSV sein ganzes Können aufbieten, um den Ball aus dem Winkel zu fischen. Der SV Schluchtern schaltete nach dem Rückstand schnell auf Angriffsmodus um und versuchte meist mit hohen Bällen vor das Crailsheimer Tor zum Erfolg zu kommen. Dabei war die Hintermannschaft der Platzherren um den sicheren Keeper Thomas Weiss meist Herr der Lage.

Crailsheim verlegte sich auf gelegentliche Konter, die aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Obwohl Schluchterns  Spielertrainer Fatih Ceylan in der 80. Minute mit Gelb-Rot vom Platz musste, drückten die Gäste weiterhin vehement auf den Ausgleich. Die eingangs beschriebene Szene war symptomatisch für die Schlussphase.

Crailsheims Trainer Michael Gebhardt äußerte seine Erleichterung nach dem Abpfiff: „Wir haben uns heute  für die letzten guten Spiele belohnt und das Spiel glücklich für uns entschieden. Es war ein Arbeitssieg über den wir sehr froh sind.“

(Dietmar Renk)