shopping-bag 0
Artikel: 0
Zwischensumme: 0,00 
Zum Einkaufswagen Zur Kasse

SSV Gaisbach – TSV Crailsheim

SSV Gaisbach 2 - 1 TSV Crailsheim
30 Aug 2017 - 17:15

In einer hart umkämpften Partie gewinnt der Bezirksligist gegen unseren TSV.
Torschütze zum 1:1: Daniele Hüttl

In der dritten Runde des wfv-Pokals scheiterte der TSV Crailsheim am Bezirksligisten SSV Gaisbach. Nachdem die Horaffen bei der 1:2-Niederlage in Gaisbach eine schwache erste Halbzeit zeigten, hatten sie in der zweiten Spielhälfte viel Pech. Die ersten Tormöglichkeiten der Partie gehörten den Gastgebern. Nach einem Crailsheimer Ballverlust im Spielaufbau in der 13. Spielminute traf Philipp Minder zum 1:0 für die Heimmannschaft einzunetzen. Durch einen starken Kopfball von Kevin Alankus gab es wenige Minuten später sogar die
Möglichkeit zum 2:0 für den SSV Gaisbach. Thomas Weiß im TSV-Tor bewahrte die Horaffen vor einem deutlicheren Rückstand. Stattdessen erzielte Daniele Hüttl nach einem langen Ball in der 24. Spielminute den Ausgleichstreffer zum 1:1. Nur eine Minute später gab es einen Foulelfmeter für die Hausherren, den Moritz Stephan souverän zur erneuten Gaisbacher Führung verwandelte. In der Folge hätten die Gastgeber das 3:1 fast nachlegen müssen. Mehrere Gaisbacher scheiterten jedoch mit ihren Großchancen. Kurz vor der Pause
verpassten Tamás Herbály und Hannes Wolf auf der anderen Seite den Ausgleich.
In der zweiten Halbzeit zeigte der TSV Crailsheim ein komplett anderes Gesicht. Daniele Hüttl traf in der 53. Spielminute nach schöner Vorarbeit von Kai Rümmele den Torpfosten. Bubacarr Saidy erzielte in der 66. Spielminute aus knapp zwanzig Metern Torentfernung ein Traumtor zum 2:2. Der Treffer wurde allerdings wegen vermeintlichen Abseits aberkannt, was alle Beteiligten sehr überraschte. Ein TSV-Spieler soll beim Torschuss von Bubacarr Saidy die Sicht des Gaisbacher Torspielers behindert haben. In der Schlussphase erspielten sich die Horaffen Torchancen im Minutentakt. Eine der besten Möglichkeiten vergab Tamás Herbály in der 80. Spielminute. Am Ende ging

ein Abschluss von Tim Messner noch an den Querbalken. (sk)