shopping-bag 0
Artikel: 0
Zwischensumme: 0,00 
Zum Einkaufswagen Zur Kasse

Blog des TSV Crailsheim

Heimsieg gegen ersatzgeschwächte Fellbacher – jetzt mit Bildergalerie!

Im ersten Pflichtspiel der Saison gelang dem TSV Crailsheim bei heißen Temperaturen ein überzeugender Auftritt. Gegen den Ligakonkurrenten SV Fellbach hieß es nach den Treffern von Daniele Hüttl und Tamas Herbaly 3:0.

„Wir haben heute defensiv sehr gut und konzentriert gespielt, das war der Schlüssel zum ersten Sieg unter Wettkampfbedingungen“, resümiert TSV-Coach Michael Gebhardt nach Spielende. „Das einzige Manko heute war, dass wir gegen die ersatzgeschwächten Fellbacher den Sack früher zumachen müssen.“
Und in der Tat, hätte Crailsheim in den ersten zwanzig Minuten eine der drei größeren Chancen nutzen müssen. Die Hausherren waren von Beginn an präsenter als Fellbach, überzeugten streckenweise mit gutem Passspiel und kontrolliertem Spielaufbau. Fellbach kam aus der Defensive kaum heraus und forderte den jungen Crailsheimer Keeper Lars Albig ein einziges Mal. Nach der Trinkpause plätscherte die Partie erst vor sich hin, ehe die Horaffen in der 33. Minute die Führung erzielen konnten: Nach einem langen Ball versuchten es erst Tamas Herbaly und Hannes Wolf, die beide am Fellbacher Keeper Philipp Gutsche scheiterten, ehe Daniele Hüttl den Ball über die Linie bugsieren konnte.
Auch nach dem Seitenwechsel waren die Crailsheimer die dominante Mannschaft, man merkte den Fellbachern an, dass wichtige Spieler auf der Bank fehlten. Zwingende Chancen blieben auch hier zunächst aus, ehe die Crailsheimer in der 58. Minute einen Handelfmeter forderten – der Pfiff des Unparteiischen Can Daler blieb vermutlich zu Recht aus. Nur zwei Minuten später setzte der Ungar Tamas Herbaly zu einem grandiosen Solo an, marschierte vierzig Meter und traf mit dem Innenpfosten zum 2:0. Elf Minuten später war es wieder Herbaly, der einen Konter der Crailsheimer vollendete, nachdem er von Daniele Hüttl mustergültig bedient wurde. Auch nach dem letzten Treffer der Partie blieb Crailsheim am Drücker, der eingewechselte Niko Schneider hätte den verdienten Heimsieg noch höher ausfallen lassen können.

 

 

Für den TSV Crailsheim spielten:
Albig – Rümmele (ab 79. Fuchs), Hertfelder, Düll, Krebs – Schwenker (ab 79. Wagemann), Wolf, Maneth (ab 75. Schneider), Messner (ab 83. Saket), Hüttl – Herbaly

Torfolge:
1:0, 33. Minute, Daniele Hüttl
2:0, 60. Minute, Tamas Herbaly
3:0, 71. Minute, Tamas Herbaly

Zuschauer: 100
Schiedsrichter: Can Daler (Heidenheim)